Aktuelles

So leben die Insekten – Teil 2: Ohrenkneifer

Gestern haben wir euch ja schon den Tipp gegeben, euch die Ausstellung über Insekten im KL!CK Kindermuseum anzuschauen. Mit der Kamera führt euch eine Ameise durch die tolle Ausstellung. Heute geht es dabei um Ohrenkneifer! Die verstecken sich in der MädchenOase sehr gerne in unserem Gewächshaus. Aber kneifen Ohrenkneifer eigentlich wirklich Menschen in die Ohren? Die Antwort und einen spannenden Kampf mit einer Spinne seht ihr in dem zweiten Video:

© KL!CK Kindermuseum

Morgen könnt ihr hier das Video sehen, wo die Ameise auf … bssss…. bsss.. Wespen trifft!

Eine Ameise als Museumsführerin – Teil 1

Heute haben wir einen Tipp für alle Insektenfans! Im KL!CK Kindermuseum in Osdorf gibt es eine tolle Ausstellung über Insekten! Weil das Museum wegen Corona natürlich geschlossen ist, führt euch in dem Video hier unten eine kleine Ameise durch das Museum. Die kommt nämlich durch jede Ritze durch ;-).

Schaut mal, was die kleine Ameise so erlebt. Im ersten Video spielt sie ein Blüten-Spiel und erklärt, warum Menschen die Insekten brauchen.

© KL!CK Kindermuseum

Das zweiten Video gibt es morgen für euch – darin geht es um Ohrenkneifer!

Vogeltränke selber machen

Diese schöne Vogeltränke haben wir mal in den Sommerferien mit verschiedenen Tontöpfen aus dem Baumarkt gebastelt. Nicht nur Vögel freuen sich über solche Trinkstellen, sondern auch Bienen und viele andere Insekten. Du kannst zum Beispiel einen alten Suppenteller oder eine Schale mit Wasser in den Garten oder auf deinen Balkon stellen und dann vielleicht schon bald beobachten, welche durstigen Tierchen vorbeischauen, um sich zu stärken. Wichtig! Lege immer auch ein paar Steine ins Wasser auf denen die Insekten landen können, damit sie nicht hinein fallen und ertrinken.

Wie du eine Vogeltränke ganz leicht selber bauen kannst, siehst du >>>hier!

Lotte war krank :-(

Leider hat sich unsere Lotte wohl einen Kaninchenschnupfen eingefangen (kein Corona!) und musste daher in dieser Woche mehrmals in die Transportbox und zur Tierärztin gebracht werden. Hier auf dem Foto könnt ihr erkennen, wie wenig ihr das gefallen hat.

Zum Glück haben wir tolle Kaninchenpflegerinnen in der MädchenOase, die sich großartig um Lotte kümmern und ihr ihre Medizin einflößen. Von ihnen stammt auch das nächste Foto…

…auf dem es unserer Kaninchendame schon viel besser geht. Ein Glück!